Workshop:
Theatersport – Die Impro-Olympiade

Workshopleiter: Tim Lechthaler, David Penndorf, Pierre Stoltenfeldt
Der zweitägige, kostenlose Workshop findet am Wochenende vom 01. und 02. Dezember 2018 statt. Teilnahmebestätigungen und finale Informationen werden am 24. November versendet.

Zielgruppe

Dieser Workshop richtet sich in erster Linie an erfahrene Schauspieler*innen, insbesondere solche, die bereits Gehversuche im Bereich Improvisation gewagt haben (z.B. bei unserem Impro-Einsteigerworkshop).
Bei vorhandener Spielfreude, Offenheit und hoher Lernbereitschaft sind aber auch Schauspiel- oder Impro-Anfänger herzlich eingeladen. Allerdings ist das Lernpensum hoch, das Programm straff und Theatersport setzt generell – der Heiterkeit mancher Ergebnisse zum Trotze – ein hohes Maß an Disziplin und Konzentration voraus. Ansonsten wäre das Programm schlicht nicht zu schaffen. Darum versteht es sich von selbst, das Albernheiten, die Unbefangenheit überspielen sollen, höchstens in die Pausen gehören, da sie im Training das Vorankommen der Gruppe behindern. Bei Fragen und Bedenken kann im Vorfeld gern mit uns Rücksprache gehalten werden: workshop@tollmut-theater.de

Von allen Teilnehmer*innen wird die Bereitschaft vorausgesetzt, an allen Übungen teilzunehmen, da Zuschauen beim Workshop nicht erwünscht ist. Wer sich anmeldet, macht mit. Keine Ausnahmeregelung. Für niemanden!

Inhalt und Zielsetzung

„Das ist der Kern von Johnstones Lehre: Deine Phantasie ist nicht impotent, du bist nur eingefroren. Schalte den verneinenden Intellekt aus und heiße das Unbewusste als Freund willkommen, es wird dich an Orte führen, die du dir nicht hast träumen lassen und es wird Dinge hervorbringen, die origineller sind als alles, was du erreichen könntest, wenn du Originalität anstrebst.“

— Irving Wadle

Die Teilnehmer*innen sollen in die Lage versetzt werden, spontan zusammenhängende Szenen zu entwickeln und so gemeinsam Geschichten von Qualität zu erzählen. Dabei folgen wir dem Konzept des Theatersports, welches dem Ideenreichtum des kanadischen Improtheater-Gurus Keith Johnstone entstammt. Beim Theatersport treten verschiedene Gruppen gegeneinander an, um in unterschiedlichsten Kategorien (z.B. „Die romantischste Liebesszene in 5 Minuten“ oder „Der dramatischste Mord unter Zuhilfenahme eines Krautsalats“) um die Gunst des Publikums oder der strengen Richter zu kämpfen. Diese Richter erteilen Ermahnungen (z.B. wenn sie sich langweilen, in der Regel begleitet durch empörte Buh-Rufe des richterfeindlichen Publikums), disqualifizieren Teams bei Regelverstößen und bestimmen nach jeder Runde die Sieger. Unsere Teilnehmer*innen werden in drei Teams auf diesen erbitterten Kampf vorbereitet, erhalten dort einen Crashkurs in den Prinzipien der Bühnenimprovisation nach Johnstone und trainieren ein Repertoire an Standard-Szeneneinstiegen und Szenarien. Den Höhepunkt unseres Workshops stellt der Wettkampf dar, bei dem es zu einem Showdown zwischen den drei Gruppen vor den gefürchteten Richtern kommt – Gewinnertypen müssen sich allerdings nicht ins Hemd machen: Niederlagen werden hier kein Grund zur Traurigkeit sein, denn Scheitern, so Johnstone, ist das Beste, was Improspielern passieren kann. Viel Theorie im Vorlesungsstil ist darüber hinaus nicht zu erwarten – getreu der goldenen Impro-Regel „Handeln statt Labern“ werden wir vor allem ausprobieren, dabei vielleicht scheitern, lachen und es dann einfach noch einmal versuchen.

Was mitgebracht werden muss

  • Bewegungsfreundliche, dunkle Kleidung: Die Kleidung sollte jede (!) Bewegung mitmachen und so gut sitzen, dass sie nicht laufend im Spiel korrigiert werden muss. Zur Kenntlichmachung der Teamzugehörigkeit werden wir farbige Signale an der Kleidung befestigen, weshalb dunkle Kleidung als Untergrund gewünscht wird. Zumindest ein Satz dunkler Wechselklamotten für den Wettkampf sollte im Gepäck sein, wenn ihr in der Trainingsphase partout nicht auf eure grellgelbe Glücksleggings verzichten könnt.
  • Turnschuhe und/oder rutschfeste Socken, ansonsten barfuß auf eigene Gefahr
  • Handtuch
  • Zettel und Stift
  • Ausreichend Wasser. Wirklich. Bringt euch viel Wasser mit.
  • Etwas Essbares für das gemeinsame Buffet, damit wir nicht verhungern.
  • Teller und Besteck, damit niemand mit den Händen essen muss.
  • Deo (!)
  • Für Raucher*innen: Zahnbürste und Zahnpasta. Erfahrungsgemäß empfiehlt es sich, vor den Gruppenimprovisationen nochmal zu putzen, um nicht dauernd darüber nachdenken zu müssen, ob man jemanden mit dem Rauchgeruch stört.

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für den Workshop "Theatersport" am Wochenende vom 01. und 02. Dezember an.

Mein Name ist (Pflichtfeld):

und ihr erreicht mich über die E-Mail-Adresse (Pflichtfeld):

Bitte überprüfe deine E-Mail-Adresse, sonst können wir dich nicht erreichen.

Ich bin Jahre alt (Pflichtfeld).

Ich bin keine Angabemännlichweiblich

Wähle dein Team! Ich bin

Des Weiteren möchte euch mitteilen/habe ich folgende Fragen: