Lange Latten und dicke Bälle

Aufmerksame Leser unseres investigativen Qualitätsjournalismus hier im Blog wissen, dass wir vor geraumer Zeit ganz Siegen und Umland nach Latten abgegrast haben, und zwar solchen, die mit all ihren biegsamen Freunden im Lattenrost feilgeboten werden. Dazu hatten wir hier einen Aufruf gestartet, und – ihr ahnt es nicht! – uns wurden mehr Latten um die Ohren geschlagen als zwanzigjährigen Girls bei Tinder!
Anfang Juli präsentierten wir in Kooperation mit unseren Freunden vom HaSi dann auf dem Vorplatz des Apollo Theaters, was wir mit diesen vielen Latten so vorhaben. Zur Enttäuschung einiger weitgereister Schaulustiger war das alles aber jugendfrei. Gebaut wurde nämlich ein Mond für unser „Ein Sommernachtstraum“-Bühnenbild. Und bevor ich jetzt anfange, euch zu erklären, wie das gemacht wurde, mich dabei blamiere, weil ich ja selbst in meinem langen Leben noch nie einen Hammer in der Hand hatte, zeige ich euch einfach das Video, das die gezuckerten Süßmäuse von der Filmwerkstatt im Rahmen des Aufbaus gedreht haben!


Kamera: Christopher Weingart uuund our very own Valentin Rocke
Schnitt: Katharina Schmidt


11.06.2018 by Pierre Stoltenfeldt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.