Kokain

frei nach Pitigrilli

 

NEUES ENSEMBLE GESUCHT!

Für Eilige:
Das Casting findet an den Abenden vom 16. und 17. Oktober 2018 statt. Bei Interesse schreibt bitte eine Mail an David Penndorf, dann erhaltet ihr genaue Informationen zum Ablauf, Zeit und Ort: regie@tollmut-theater.de

 

“Auf welche Weise Tito der Geliebte der Armenierin geworden ist, kann der Leser in ausführlichster Schilderung in jedem beliebigen anderen Roman nachlesen; ich empfehle insbesondere solche, die der Reihe nach alle Phasen der Verliebtheit projizieren und die mit tadelloser Keuschheit genau in den Augenblick enden, in dem er und sie, nachdem dreihundert Seiten mit nichts
sagenden Mätzchen sterilisiert wurden,
sich den ersten würdevollen Kuss geben.“

KOKAIN​ ist die Geschichte der lasziven Liebe zwischen dem Edelganoven Tito und der Prostituiereten Maud. Der Journalist Tito Arnaudi lanciert in der Presse frei erfundene Falschmeldungen und finanziert mit dem Erfolg seine Kokainsucht – sowie seine Beziehung zu Maud. Maud wuchs unter strenger Zucht in der Provinz auf. Nachdem sie von ihren Eltern in eine Erziehungsanstalt geschickt wurde, floh sie nach Paris. Dort arbeitet Sie nun als Kokotte und Tito verliebt sich in sie. Er stiehlt Gold und zusammen setzen sie sich nach Südamerika ab. Da Tito Mauds ständige Untreue nicht ertragen kann, lässt er sie immer wieder sitzen, kehrt aber dann doch wieder zu ihr zurück. In seiner Verzweiflung räsoniert er über das Verhältnis zwischen den Geschlechtern, über Sexualität und über das Leben im Allgemeinen, bis er dessen überdrüssig wird. 1922 veröffentlicht, war “Kokain” ein Skandal. Als Schund- und Schmutzliteratur landete der Roman auf dem Index und avancierte zum Bestseller. Pitigrilli, eigentlich Dino Segre, deckt scharfsinnig bissig die Mythen seiner Gesellschaft auf. Er beschreibt eine dekadente Welt, in der nichts und niemand mehr von Bedeutung ist. Eine Welt voll Luxus und oberflächlicher Schönheit, in der Drogen zum zerstörerischen Ersatz einer Utopie werden. Pitigrilli betreibt keine Fratzenzeichnerei mit zynisch erhobenem Zeigefinger, sondern vermisst die psychische Topographie einer Zeit, die der unseren sehr nahe ist. Als Meister des Paradoxons führt er die abendländische Logik in ihre eigenen Untiefen und schlägt ihnen dort ein Schnippchen. Sprachlich gewaltig und zerstörerisch nüchtern ist ​KOKAIN​ ein Juwel der europäischen Literatur.

FAQ

Wann sind die Aufführungen?

Die Vorstellungen werden im April und im Mai 2019 stattfinden! Angepeilter Premieren Termin ist der 12. April. Weitere Vorstellungen sind voraussichtlich am 15.|16.|17.|23.|24.|26.|27.| und 29. April.

Wie oft wird geprobt?

Wir proben im Schnitt drei Mal die Woche. Eine Probe ist auf eine Dauer von 3 Stunden terminiert. Der Probenplan wird für jede Woche neu erstellt und mit den in den anstehenden Szenen notwendigen Darstellern_innen und dem Team abgestimmt. Ziel ist es, dass Einzelne nicht mehr als zwei Probentage pro Woche haben. Mit nahender Premiere wird das Pensum aber zwangsläufig intensiviert. Zusätzlich zu den Proben kommen vereinzelte Sondertermine für Fotosessions, Kostüm- und Requisiten-Proben oder gemeinsamen Abenden hinzu.

Wer seid ihr?

Wir sind das tollMut-Ensemble des BruchWerk-Theaters, eine Gemeinschaft aus Theaterenthusiasten. In regelmäßigen Zyklen erabreiten wir anspruchsvolle Theaterprojekte und experimentieren mit Inszenierungs- und Schauspielmethoden. Unser Ziel ist es, uns neuen künstlerischen Herausforderungen zu stellen und an ihnen zu wachsen.

Wie „Gemeinschaft“?

tollMut ist ansteckend. Wir wollen keine Gelegenheit sein, bei der man mal halbherzig mitmacht. Wir haben viel Spaß am Theater und bringen all unser Herzblut in die Projekte ein. Das schweißt zusammen. Wir achten aufeinander, unterstützen uns und das nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Alltag. Werde Teil der Theater-Familie, infizier dich und finde heraus, was das bedeutet.

Das heißt ihr seid eine feste Gruppe?

Ganz und gar nicht! Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Leuten und es gibt viele Möglichkeiten, sich zu beteiligen.

Wie kann ich mich beteiligen?

Wir bieten regelmäßg Workshops für Anfänger und für Fortgeschrittene an. Diese sind in der Regel kostenlos und bieten dir die Möglichkeit dich selbst und uns unverbindlich auszuprobieren. Noch niederschwelliger ist unsere Veranstaltungsreihe “Stück für Stück”. Einmal im Monat setzen wir uns bei einem Glas Wein zusammen und lesen Theatertexte. Warum? Weil wir mehr Theatertexte kennenlernen wollen! Obendrein kannst du uns in diesen gemütlichen Stunden kennenlernen und erste Kontakte knüpfen.

Wie kann ich euch „hinter der Bühne“ helfen?

Im Grunde gibt es sechs mögliche Bereiche, bei denen man sich einbringen kann: Regieassistenz, Bühnenbild, Requisite, Kostüm, Maske und Marketing.

Alle Bereiche erfordern viel Eigeninitiative und geben damit viel Raum, seine eigenen Ideen einzubringen. Wenn du dich in einen oder mehreren der Bereiche einbringen möchtest, schreib bitte eine Mail an tollmut(at)bruchwerk-theater.de und komm bitte zu einem der Castingtermine vorbei.

tollMut-Newsletter abonnieren

Erhalten Sie Informationen zu aktuellen Vorstellungen und Casting-Terminen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.