Wer Wind sät… #9

Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss und da unsere heutige Kandidatin genau nach diesem Motto lebt, ist es nur logisch, dass wir sie nicht früher vorgestellt haben; etwas anderes hätte sie gar nicht akzeptiert. Als Hesione Hushabye (wie man diesen Namen ausspricht, hatten wir ja bereits geklärt) und damit Gastgeberin des bunten Haufens der sich bei „Haus Herzenstod“ auf der Bühne versammelt, weiß sie sich ganz genau in Szene zu setzen und alle um sich herum zu manipulieren: Willkommen zur Vorstellung von Charline Kindervater aka Hesweini!
Die Süße hatte vor genau einem Jahr nicht nur ihre tollMut Premiere, nein, sondern sie stand bei uns überhaupt zum ersten Mal auf der Bühne. Warum sie das vorher nie ausprobiert hat, wissen wir nicht; sie selbst kann es sich auch nicht so recht erklären. Dabei wussten ihre Freunde schon lange, dass sie eigentlich auf die Theaterbühne gehört, erfindet sie doch viel lieber ihre eigenen Geschichten, anstatt sich immer nur an der Wahrheit zu orientieren.

Charline Kindervater

Das klingt jetzt erstmal sehr böse, aber im Grunde ihres Herzens ist Charly eine ganz Liebe, die keiner Fliege was zu leide tun kann. Wie könnte sie auch, wenn sie doch so zart besaitet ist, dass sie sogar vor Watte Angst hat. Kein Scherz! Als Kind hatte sie sogar Alpträume mit Watte in der Hauptrolle; Angriff der Wattebäusche oder so, uns ist auch noch nicht ganz klar, wie man sich das vorstellen kann. Behaltet eure Wattevorräte also bitte zu Hause, wenn ihr auf der Bühne eine großartige Performance erwartet. Sonst könnte es passieren, dass mitten im Stück ihre Nase einfach anfängt zu bluten und uns das ganze Bühnenbild versaut. Das passiert ihr nämlich des Öfteren in Stresssituationen. Zum Beispiel auch dann, wenn sich jemand an ihrem Essen vergreift. Da versteht sie keinen Spaß, Essen teilt sie nicht, vor allem nicht, wenn es um die Soße zu ihren heißgeliebten Köttbullar geht. Nahrungsaufnahme ist einfach ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens, daher macht sie sich schon morgens beim Aufwachen eine Liste im Kopf, was sie den Tag über so alles essen könnte. Und ne Suppe steht bei ihr auch immer auf dem Herd!

Wenn sie dann aber grad mal nicht isst, besteht ihre Freizeitgestaltung aus den 3 Ts, wie sie so schön sagt: Theater, Tanzen, Trinken. Damit ist sie bei uns auf jeden Fall genau richtig, eine Runde Walzer und ein Tässchen Tee verschmähen auch wir nur selten. Außerdem freuen wir uns auch sehr auf ihren Auftritt auf der tollMut Bühne! Lasst euch von Charly und ihrem wunderschönen Haar in „Haus Herzenstod“ verzaubern. Ob es überhaupt echt ist, fragt ihr euch? Ja, kommt vorbei und beurteilt selber! Morgen ist es soweit.


17.01.2018 by Alina Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.