Szenische Lesung: Nicht Öffentlich

von Anna Biselli und Kai Biermann

Was hier gezeigt wird, ist keine Fiktion: Alle Wörter und Sätze stammen wortgetreu von deutschen Beamten, die als Zeugen vor dem NSA-Untersuchungsausschuss geladen wurden. Protokolle aus 600 Stunden Sitzungen wurden zu einer etwa einstündigen Realsatire zusammengekürzt.

Vor über 4 Jahren enthüllte Edward Snowden, dass der amerikanische Geheimdienst NSA das Internet überwacht und dabei vom deutschen Geheimdienst BND unterstützt wird. Daraufhin setzte am 20. März 2014 der deutsche Bundestag den NSA-Untersuchungsausschuss ein. Hilft der deutsche Nachrichtendienst BND dem amerikanischen Geheimdienst NSA, deutsche Bürger und deutsche Unternehmen auszuspionieren?

Die Lesung mit anschließender Diskussion zeigt: Demokratie ist zum Verzweifeln, aber dennoch der Mühe wert.

Kommende Aufführungstermine

Eintritt ist an allen Terminen frei.

Besetzung

Sandra Nickel
Johannes Bade
Melanie Wagner
David Amend
Jasmin Kirchhübel
MX
Marco Da Costa (Aufzeichnung)

Regie: Tim Lechthaler

Vergangene Aufführungstermine

  • Am 12. Juni um 19 Uhr im Vortex in Weidenau
  • Am 10. Juni um 20 Uhr im frei:Raum in der Oberstadt (Löhrstraße 30, 57072 Siegen)
  • Am 27. April um 20 Uhr im Hackspace Siegen
  • Am 29. Juni um 18 Uhr im Gelben Hörsaal der Universität Siegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.