Glaube Liebe Hoffnung

frei nach Ödön von Horváth

Glaube Liebe Hoffnung

Elisabeth ist ein junges Fräulein. Die gesamte Welt stünde ihr offen, wären da nicht all diese kleinen Paragraphen. Man bleibt einfach hängen!

Ödön von Horváth siziert eine Gesellschaft, in der „Weltverbesserer“ und „Gutmensch“ zum Schimpfwort verkommen ist; voll von Menschen die verkitscht sind, verfälscht, verniedlicht und nach masochistischer Manier geil auf Mitleid. Sie sagen: „Du kannst sein was immer du willst.“ Aber sie meinen „Du kannst sein, was immer wir zulassen.“
Freiheit bis du daran erstickst.

Am 22. Januar um 20 Uhr zeigt die Theatergruppe tollMut “Glaube Liebe Hoffnung” im Casablanca (Siegen – Weidenau). Weitere Aufführungen sind am 24., 25. und 26. Januar 2014.

Besetzung

 © Fotos: Maxime Graf

Elisabeth – Frauke Buhlrich
Alfons – Törless Mackensen
Präparator/Invalider/Amtsgerichtsrat – Daniel Romero
Vizepräparator/Die Prantl/Maria – Lisa Hesse
Frau Amtsgerichtsrat/Kamerad – Jessica Rae Eaves
Oberpräparatorin/Arbeiterfrau/Oberinspektor – Valerie Linke
Baron/Buchhalter/Joachim – Moritz Steinacker

 

Regie: David Penndorf
Regieassistent: Nina Koch
Bühne und Ausstattung: Maike Arnold
Musik: Carsten Schürhaus und Anne Ploch

Impressionen

© Fotos: Bernd Dreseler