…and the Oberon goes to…

Entspannt euch, ihr Lungen, die Schnappatmung darf bis Juli in Kur! Nach unzähligen Gedichten, grandiosen Performances, viel Gelächter und feuchten Augen haben wir Siegen castingmäßig restlos abgefrühstückt, Novizen der Schauspielkunst und alte Zirkuspferde von allen Seiten begutachtet. Die grauen Herren des tollMut-Theaters (eigentlich nur Dave, aber im Plural klingt es einfach eindrucksvoller) sind nach einer schlafarmen Nacht endlich zu einer Entscheidung gekommen, die nach vielen Telefonaten und Zusagen nun finale Gültigkeit hat und darum in die Weltöffentlichkeit gespamt werden kann. Kurz und gut: Es gibt nun ein Ensemble für Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“! Yippieyay, Schweinebacke!

Tim Lechthaler wird beim Casting hart rangenommen

Ensemble ist französisch, außerdem Theaterjargon und ein besetzungsanzeigendes Fürwort. Bitte nicht mit dem besitzanzeigenden Fürwort aus der Grundschule verwechseln, liebe Grammatikfreunde, denn wie jedermann weiß besitzen Schauspieler in aller Regel nichts, von Talent einmal abgesehen. Außer in den vereinigten Staaten, wo sie auch Botoxvorräte und plattgetretene Blumen im Vorgarten von nächtlichen Paparazzibesuchen besitzen, aber wir sind ja hier nicht in Los Angeles, sondern immer noch in Siegen.

Vor den Einzelcastings wird der Text gemeinsam gelesen

Zurück zum Thema: Bei unserer sommerlichen Shakespeare-Supersause im Apollo (und danach im Schlosspark) werden folgende Auserwählte die Bühnen bevölkern:

Oberon // Julia Erler
Titania // Rudolf Neubauer
Puck // Pepa Ulrich & Melanie Wagner

Theseus // Tim Lechthaler
Hippolyta // Joschiko Emily Eckstein
Egeus // Markus Determann
Philostrat // Julia Zange

Lysander // Valentin Rocke
Demetrius // Jan A. Mohr
Hermia // Melissa Geißler
Helena // Defne Emiroglu

Handwerker //
Pierre Stoltenfeldt, Nika Zh, Törless Mackensen,
Valerie Linke, Margarita Schmitt

Allen, die vorgesprochen haben, aber keine Rolle ergattern konnten: Ihr wart großartig und habt mit euren Leistungen zu zwei aufführungsreifen Castingabenden beigetragen! Versucht es nächstes Mal wieder, denn „keine Rolle kriegen“ findet man im Thesaurus nicht als Synonym unter „kein guter Schauspieler sein“.

Wir freuen uns, euch neugierigen Leseratten bald an dieser Stelle in gewohnt schonungsloser Manier pikante Insider-Infos und peinliche Fotos von unserem Ensemble präsentieren zu können. Gut, Freude ist ein bisschen übertrieben, denn bei 17 Schauspielern heißt das mal wieder „Tschüss, Privatleben!“ für das Blog-Team. Aber was soll’s – alles für die Kunst!
Los geht’s!


14.04.2018 by Pierre Stoltenfeldtприпухлость десны над зубом

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.